Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

TOP-NEUIGKEITEN:

Die erste "Lese-Revue" anlässlich des neuen Buches von Autor Bernd R. Hock -

"Moment, ich lebe gerade - Sorgen raus, Freude rein" findet am Freitag, 22. März 2024, um 19:30 Uhr, in HH, Deelböge 11 statt. Der Eintritt ist frei, freie Platzwahl, keine Reservierungen. Einlass gegen 18:30 Uhr!
HIER ein 30Sekunden-Video zu dieser Veranstaltung.

Nähere Infos zum Buch gibt's HIER.

Wer möchte kann Bernd R. Hock - DER RAMPENBÄR - in diesem Jahr vom 1. bis zum 6. April mit seiner beliebten LESE-REVUE auf dem bekannten SPRING-FESTIVAL jeden Abend im Nachtprogrammerleben!

 

 


 

BÜCHER VON BERND R. HOCK - DEM RAMPENBÄR!

 

DAS NEUE BUCH! AB JETZT IM HANDEL!

Mein zweites Buch mit dem Titel "Moment, ich lebe gerade! - Sorgen raus, Freude rein!" wird ebenfalls vom SCM-Verlag herausgebracht werden und ist es ein kleiner, aber sehr aktueller Ratgeber, basierend auf meinen langjährigen, persönlichen Erfahrungen als gläubiger Christ und seit 1994 praktizierender Heilpraktiker für Psychotherapie in meiner ADHOCK-PRAXIS.

Wenn Sie möchten, können Sie das neue Buch bereits jetzt bei mir vorbestellen. Auf Wunsch sehr gerne mit einer persönlichen Widmung. Schreiben Sie mir einfach eine Mail.
Nähere Infos gerne in der Rubrik KONTAKT.

STIMMEN ZUM BUCH:

DR. MARTIN GRABE, Ärztlicher Direktor der Klinik Hohe Mark und Past-Präsident der APS,

UWE HEIMOWSKI, ehemaliger Politikbeauftragter der Evangelischen Allianz Deutschland (EAD) und Vorstandsvorsitzender von Tearfund Deutschland,

ANDREAS MALESSA, Radiojournalist, Theologe und Buchautor

UWE HEIMOWSKI, ehemaliger Politikbeauftragter der Evangelischen Allianz Deutschland (EAD) und Vorstandsvorsitzender von Tearfund Deutschland und

MARTIN DREYER, Volxbibel-Mann, Autor und Vater

haben mein Buch vorab gelesen und meinen dazu:

 

Dr. Martin Grabe: 

»›Sorgen raus, Freude rein‹ – dieser Titel umschreibt genau, was Bernd Hock in diesem kleinen Buch mit uns vorhat. Aus ganz verschiedenen Blickwinkeln ermutigt er immer wieder dazu, dankbar und fröhlich im Hier und Jetzt zu leben. Warum? Weil Jesus das Grundproblem unseres Lebens schon längst gelöst hat. Eine erfrischende Lektüre!«

 

Uwe Heimowski:

»Begegnungen mit Bernd sind Momente voller Leben. Witz und eine – mitunter unverfrorene – Schlagfertigkeit sind die eine Seite. Das Vermögen, sich in Menschen einzufühlen, denen aktuell das Lachen im Halse stecken bleibt, die andere. Beides habe ich kennengelernt. Und in diesem Buch wiedergefunden.«

 

Andreas Malessa:

»›Gebt uns ein paar verrückte Leute. Seht, wohin uns die Vernünftigen brachten!‹, soll der Schriftsteller Mark Twain gesagt
haben. Bernd R. Hock ist solch ein therapeutisch Verrückter. Nicht, weil er Gartenvögel sprechen hört, sondern weil seine

Empfehlungen für radikale Sorgenreduktion aus selbsterlebtem schwersten Leid stammen. Seine unbekümmerte  Glaubensheiterkeit ist kein naiv frömmelndes ›positives Denken‹, sondern bezieht ihre Authentizität aus einer spürbaren Haltung der ›Mitleidenschaft‹. Wörtlich.«

 

Martin Dreyer:

»Bernd, stets mit einem Lächeln auf dem Gesicht, ist einer, der ›aus Scheiße Gold macht‹, wie wir Jesusfreaks gerne zu sagen pflegen. Das personifizierte positive Gemüt – der hat so viele Menschen schon einmal zum Lachen oder Lächeln gebracht. Und plötzlich beschreibt er in diesen Zeilen, dass für ihn viele Jahre das Thema ›Sorgen‹ eine große Belastung war. Bereits das erste Kapitel hat es in sich. Bernd berichtet von einem imaginären Sturz im Treppenhaus, der hätte viel schlimmer ausgehen können. Die Art und Weise, wie er es erzählt, ist so lebhaft und bildlich, dass man in der Szenerie geradezu danebensteht, ja vielleicht sogar mit ihm runterfällt, in das nächste Stockwerk. Aus dieser zunächst imaginären Geschichte, die sich viel später tatsächlich ähnlich ereignet, entwickelt sich ein Ratgeber zum Thema Sorgen und der Notwendigkeit, im Moment zu leben. Was das Buch wirklich auszeichnet, ist, dass nicht nur schnöde Theorie, sondern ganz viel eigenes Erleben und tatsächliche Praxis mit eingeflochten werden.

Ein leicht zu lesendes Buch, das ich ausnahmslos jedem zur Lektüre empfehle.«

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?